Im Folgenden können Sie für sich selbst einschätzen, ob Ihre Belastung noch im grünen Bereich ist. Die Fragen sind eine Einschätzungshilfe für psychische Beschwerden, die Sie durch Ihre Arbeit haben können, besonders bei schwerwiegenden Ereignissen. Dafür möchten wir Ihnen noch einige Informationen mitgeben:

  • Es ist gut, erste Anzeichen von Überlastung zu erkennen und gegenzusteuern.
  • Vergleichen Sie sich nicht mit anderen. Sie empfinden, was Sie empfinden.
  • Die meisten Reaktionen sind angemessen und nicht ungewöhnlich. Sie gehen in der Regel vollständig zurück.
  • Bei hoher Belastung ist es gut, sich Unterstützung zu suchen. Studien zeigen: Je früher man Unterstützung bekommt, desto rascher können die Beschwerden bewältigt werden.

DATENSCHUTZHINWEIS: Wir stellen keine Fragen zu Ihrer Person oder Ihrem Arbeitgeber. Ihre Daten bleiben anonym.

Bearbeitungshinweise: Bitte schätzen Sie ein, wie oft Folgendes bei Ihnen in letzter Zeit aufgetreten ist.


Selbsteinschätzungsfragebogen

Ich habe aufdringliche, belastende Erinnerungen an die Arbeit.
Ich habe Alpträume.
Ich habe Flashbacks (bin geistig wieder mitten im Ereignis/Vorfall).
Ich leide stark, wenn ich an die Arbeitssituation denke.
Ich kann kaum positive Gefühle wahrnehmen.
1 out of 4
Mein Gefühl für meinen Körper ist verändert, z.B. wie getrennt, als würde ich neben mir stehen.
Ich kann mich an wichtige Details der Ereignisse nicht erinnern.
Ich vermeide Gedanken, die mich an die Arbeit erinnern.
Ich vermeide Situationen, die mich an die Arbeit erinnern.
Ich habe Schlafstörungen.
2 out of 4
Ich bin ungewohnt schreckhaft.
Ich kann mich schlecht konzentrieren.
Ich bin reizbar.
Ich bin sehr wachsam oder fühle mich unsicher.
3 out of 4
Ich fühle mich schuldig bezüglich dessen, was passiert.
Ich fühle mich hilflos oder hoffnungslos.
Ich habe Schwierigkeiten, mit wichtigen Bezugspersonen wie gewohnt umzugehen/zu sprechen.
Ich fühle mich verunsichert oder verängstigt, wenn ich an das Geschehen denke.
Ich habe ungewohnte körperliche Beschwerden.
Ich fühle mich durch Burnout bedroht.
Ich habe das Gefühl zu oft rot angekreuzt zu haben.
4 out of 4